Strategisches Online-Marketing, SEO & Webdesign » Webdesign Projekte » DPG – Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft

DPG – Deutsche Psychoanalytische Gesellschaft

Webdesign für DPG

Der Aufbau der Website der DPG – der  „Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft“ ist ein exemplarisches Beispiel wie ein hoch komplexes Web-Angebot zeitgemäß in ein maßgeschneidertes Online-Konzept übertragen werden kann.

Das Angebot der DPG versteht sich als breit aufgestelltes Feature zu den unterschiedlichsten Aspekten der Psychoanalyse. Neben einer ausführlichen Selbstdarstellung der Gesellschaft finden angehende Ärzte und Psychologen dort Informationen über unterschiedliche Ausbildungswege und deren Anbieter. Ebenso gibt die Website Hilfe suchenden potentiellen Patienten eine Orientierung über mögliche Therapieformen, Therapeut*innen und Institutionen und weist gezielt verfügbare Therapieplätze bei den Psychoanalytikern und Kliniken im Verbund des DPG Netzwerks aus. Ein Veranstaltungskalender gibt allgemein einen Überblick Vorträge, Konferenzen und Bildungsangebote in diesem Kontext.

Der aktuelle Stand der Forschung wird in zahlreichen Sachbeiträgen abrufbar und durch ein spezielles, mit einer Akkreditierung verbundenes Kandidatenforum können sich die potentiellen Nutzer*innen in einen direkten Austausch begeben. Diese Website ist damit eine voll-umfängliche, deutschlandweite Informationsquelle für jeden an der Geschichte, dem Stand von Wissenschaft und Forschung im Bereich der Psychoanalyse oder an der Suche nach einer geeigneten Therapieform bzw. einem Therapeuten interessierten Nutzer.

Das bedingt möglichst niedrige Zugangs- und Verständnishürden im praktischen Gebrauch und den problemlosen Zugriff mit allen gängigen Browsern auf sämtlichen stationären und mobilen Endgeräten. Eine effektive Strukturierung und eine möglichst intuitive Bedienung waren daher von fundamentaler Bedeutung für das Design.

Webdesign & Usability

In der praktischen Umsetzung wurde ein minimalistisches Layout gewählt, das sich in drei Layoutfelder aufteilt. Die links angesiedelte Spalte präsentiert die jeweiligen im Fokus befindlichen Fachinhalte – Organisation, Ausbildung, Forschung, Anwendung und Therapiesuche etc. Nach einer Grundauswahl des gewünschten Informationsinhalts Themas erschließen sich dann in wenigen Unterpunkten jeweils thematisch relevante Informationsfelder.

In dem doppelspaltigen, zentral gehaltenen Mittelfeld, kann der Nutzer dann die zu dem gewünschten Themenkomplex hinterlegten Inhalte abrufen. Das Angebot umfasst dann auch eine jeweils breite Weiterverlinkung zu angegliederten Trägerschaften und Publikationen. Die rechte Spalte liefert zudem tagesaktuell News, Veranstaltungshinweise und Veröffentlichungen, die für den gesamten Nutzer*innenkreis von Interesse sein könnten.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der in diesem Konzeptberücksichtigt wurde, ist die Optimierung der Seite für die gängigen Suchmaschinen (SEO). Da sich das DPG Portal als ein zentrales Informationsmedium versteht, sollten potentielle Nutzer*innen durch die gängigen Standardsuchmaschinen bevorzugt auf das Portal geführt werden. Speziell für Patient*innen, die sich aus in einer persönlichen Notlage um kompetente Hilfe bemühen sollten die Hürden hier so gering wie möglich sein.

Mobile DPG-Seite

Da die Verwendung mobiler Endgeräte zum Internetzugang immer mehr zunimmt, musste dieser Umstand im Interesse der Nutzerfreundlichkeit besondere Aufmerksamkeit erfahren. Die meist geringere Auflösung solcher Geräte erforderte ein speziell für diesen Zweck optimierte Umgestaltung der Nutzeroberflächen. Das Webdesign der mobilen Version ist in seinem Flat-Design top aktuell. Die an das besondere Format angepasste Navigation der einzelnen Themenpunkte kann über einen Klick jederzeit aufgerufen werden und gibt somit mehr Platz für den Inhalt der aktuellen Seite frei. Die Website ist beispielhaft dafür, wie dieser komplexe Anspruch ein breit gefächertes Angebot für einen weit gefassten Nutzerkreis optimal in einer Anwendung zusammengefasst werden kann.

blank
blank